Langballigholz

Besser Ankommen im Kreis Schleswig-Flensburg

Mit einem neuen Verkehrskonzept startet Autokraft zum 1. Juli 2021 im Teilnetz Ost des Kreises Schleswig-Flensburg. Fahrgäste können sich freuen auf zahlreiche neue Busse, auf ein stark verbessertes Leistungsangebot im Busverkehr sowie bessere Anschlüsse an den Zugverkehr. Auf dieser Seite haben wir Ihnen die wichtigsten Informationen rund um das neue Verkehrskonzept im Kreis Schleswig-Flensburg, Teilnetz Ost, zusammengestellt.

Übersicht neuer Linien-Nummern

Neue Knotenpunkte und bessere Anbindung touristischer Ziele

Schild Schleswig-Holm
© Kreis Schleswig-Flensburg
  • Der Bahnhof Sörup wird zum Mobilitätspunkt für Mittelangeln, von hier aus gibt es zukünftig mindestens stündlich Verbindungen nach Satrup und Sterup.
  • In Kappeln gibt es vertaktete Umsteigemöglichkeiten. Die Verbindungen Kappeln–Maasholm und Kappeln–Sterup–Sörup werden gestärkt.
  • Die Schleidörfer-Linie 605: Schleswig–Ulsnis–Süderbrarup verkehrt an 7 Tagen in der Woche vertaktet, um der touristischen Bedeutsamkeit der Region besser gerecht zu werden.
  • Die touristischen Ziele in der Schleiregion, in Maasholm und in Glücksburg/Holnis werden über die neuen Taktverkehre und die Abstimmung auf Bahnfahrzeiten besser erreichbar: Neu sind Wochenendbedienungen im 120 Minuten Takt für Holnis, Langballigau und Westerholz Strand, Arnis und Lindaunis.

Neuerungen rund um Flensburg

© Kreis Schleswig-Flensburg
  • Busse aus Richtung Glücksburg und Kappeln enden nicht mehr am Flensburger ZOB, sondern werden bis zum Flensburger Bahnhof weitergeführt mit Anschlüssen an die Bahn.
  • Die Buslinie 21 zwischen Flensburg und Glücksburg verkehrt zukünftig Montag bis Freitag im 30-Minuten-Takt. Am Wochenende fährt sie auch sonntags im Stundentakt.
  • Die neue Linie 22 auf der Strecke Flensburg–Wees–Glücksburg verkehrt im 120-Minuten-Takt.
  • Durch Linienüberlagerung gibt es zwischen Flensburg und Munkbrarup zukünftig einen 30-Minuten-Takt von Montag bis Freitag und einen Stundentakt am Wochenende.
  • Satrup und Hürup werden von Flensburg aus per Linienüberlagerung im 60-Minuten-Takt bedient.

Neuerungen rund um Schleswig

Steg am Wasser im Kreis Schleswig-Flensburg
© Kreis Schleswig-Flensburg
  • Im Regionalverkehr entstehen durch Linienüberlagerungen zwischen Schleswig und Schaalby Fahrtmöglichkeiten im 60-Minuten-Takt.
  • Die Linie 600 Kappeln–Süderbrarup–Schleswig wird bis zum Bahnhof Schleswig verlängert und hat dort Anschluss an die Züge aus und in Richtung Hamburg. Am Bahnhof Süderbrarup ist die Linie auf die Züge nach Flensburg und Kiel abgestimmt.

Was bieten die neuen Busse?

USB-Ladebuchse Bus
© Pepe Lange

 

  • Alle neuen Busse sind Mild-Hybridbusse, die emissionsärmer unterwegs sind und somit einen Beitrag zum Klimaschutz leisten.
  • Die Fahrzeuge sind barrierefrei und bieten Ihnen kostenfreies WLAN, USB-Steckdosen und Vollklimatisierung.
  • TFT-Bildschirme in den Bussen sorgen für eine gute Fahrgastinformation während der Fahrt.
  • Die neuen Busse sind für eine erweiterte Fahrradbeförderung vorbereitet.

 

Fahrpläne und Tarif

Fundsachen

DB Mitarbeiter mit Teddy

Beachten Sie bitte, dass ein gefundener Gegenstand in der Regel frühestens am Folgetag erfasst wird und die Bearbeitung Ihrer Anfrage daher etwas dauert. Sollte sich Ihr Gegenstand bei uns wiederfinden, können Sie ihn in einem unserer Fundbüros abholen. Das System sendet Ihnen automatisch eine Information, wo Ihr Gegenstand zur Abholung bereitliegt:

  • Mobilitätszentrale am ZOB
    Königstraße 6
    24837 Schleswig

    Öffnungszeiten:
    Montag bis Freitag 9 bis 18 Uhr
    Samstag 10 bis 13 Uhr
  • Autokraft Niederlassung Flensburg
    Lise-Meitner-Str. 24
    24941 Flensburg

    Öffnungszeiten:
    Montag bis Donnerstag von 8 bis 16 Uhr
    Freitag von 8 bis 14.30 Uhr

Kontakt

Frau mit Headset vor Computer

Karriere: Wir suchen Fahrpersonal (w/m/d)!