Schöne Ausflüge mit dem Freizeitbus Uelzen

Vom 1. Mai bis zum 31. Oktober an allen Wochenenden und Feiertagen

Fahrradträger Bus
© Andreas Montag

Die Freizeitbusse verkehren auf folgenden Linien:

  • 7010 Uelzen-Suhlendorf
  • 7017 Suhlendorf Mühlenberg
  • 7020 Uelzen-Wrestedt-Bad Bodenteich-Lüder
  • 7040/ 7041 Uelzen-Suderburg-Hösseringen
  • 7045 Eimke-Gerdau-Uelzen
  • 7046 Eimke-Melzingen-Ebstorf
  • 7050 Uelzen-Ebstorf
  • 7055 Ebstorf-Wriedel-Ellerndorfer Heide-Eimke
  • 7060 Uelzen-Barum-Bad Bevensen-Bruchdorf-Bienenbüttel
  • 7070 Ebstorf-Bad Bevensen
  • 7075 Bad Bevensen Therme
  • 7077 Bad Bevensen-Klein Bünstorf

Auf den übrigen Linien im Landkreis Uelzen sowie in den Monaten November bis April werden an Sonn- und Feiertagen Rufbusfahrten angeboten. Diese sind im Fahrplan gekennzeichnet.

Mit dem Rad unterwegs

  • Der Gepäckträger am Heck des Freizeitbusses kann bis zu fünf Fahrräder aufnehmen. Aus versicherungstechnischen Gründen müssen Sie Ihr Rad selbst befestigen, unser Fahrpersonal steht gegebenenfalls unterstützend zur Seite.
  • Bei ausreichend Platz können zwei weitere Räder im Bus befördert werden. Bitte beachten Sie, dass Kinderwagen und Rollstuhlfahrende stets Vorrang haben. Im Bus muss Ihr Rad so gesichert werden, dass es zu keiner Gefährdung von Menschen oder von Fahrzeugen kommen kann (z.B. bei einer Vollbremsung).
  • Der Zustieg mit Fahrrad ist jeweils an den im Fahrplan (s.o.) orange markierten Haltestellen möglich.
Senior:innen vor Bus

Ausflugsziele mit dem Freizeitbus

Mit den Freizeitbus-Linien erreichen Sie viele Ausflugsziele in und um Uelzen. Natur, Kultur, Geschichte - es gibt viel zu entdecken! Hier finden Sie ein paar Vorschläge für Ihren nächsten Ausflug:

  • Bad Bevensen: Kurpark und Jod-Sole-Therme
    Im Kurpark von Bad Bevensen, der im Stil eines englischen Landschaftsgartens angelegt ist, lässt es sich herrlich spazieren. Wer noch mehr Entspannung sucht, ist in der Jod-Sole-Therme, die inmitten des Parks liegt, genau richtig.
  • Burg Bodenteich
    Die Burgruine aus dem Jahr 1250 ist ein großartiges Ziel für Familien. Neben dem Burgmuseum gibt es auch einen mittelalterlichen Spielplatz, einen Barfußpfad, einen Naturerlebnispfad und mehr.
  • Bodenteicher Heide
    Die zweitgrößte Heidefläche in der Region Uelzen lädt Sie ein, einen Bienenstand und einen Schafstall zu besichtigen. Zu Fuß gut unterwegs sind Sie auf dem Naturlehrpfad.
  • Ellerndorfer Wacholderheide
    70 Hektar Heidefläche - damit ist die Ellerndorfer Wacholderheide eines der größten Heidegebiete in der gesamten Lüneburger Heide. Im August und September blüht die Wacholderheide als lila Blütenmeer.
  • Hösseringen: Hardausee und Museumsdorf
    Im Sommer beliebter Badesee mit Sandstrand, an der Talsperre können Tretboote gemietet werden. Das Freilichtmuseum vermittelt lebendig Wissen über das Leben in der Lüneburger Heide in den vergangenen 350 Jahren.
  • Klein Bünstorfer Heide
    59 unter Wald und Heide erhaltene Gräber aus der Bronzezeit (1.700-1.200 v.Chr.) bilden eines der größten Gräberfelder in der Lüneburger Heide.
  • Suhlendorf: Handwerksmuseum
    Das Freilichtmuseum führt Handwerkstechniken vor, die es so heute nicht mehr gibt.
  • Uelzen: Hansestadt mit Hundertwasser-Bahnhof
    Zwischen Moderne und Tradition zeigt sich die Hansestadt Uelzen mit ihrem berühmten Hundertwasser-Bahnhof und den hübschen Fachwerkhäusern.
  • Lüneburger Klöster: Kloster Ebstorf und Kloster Medingen
    Zwei der berühmten sechs "Lüneburger Klöster" liegen an den Strecken der Freizeitbusse. Kloster Medingen ist ein ehemaliges Zisterzienserinnenkloster. Im Kloster Ebstorf befindet sich eine originalgetreue Kopie der weltbekannten "Ebstorfer Weltkarte", ein 13 m² großes mittelalterliches Weltbild auf Pergament.